Bewerbung zum Generalfeldmarschall der Wehrmacht | 1PZD!

[Jedi vs. Sith - Information] Das Projekt wird vorzeitig Pausiert! - Dies mussten wir am heutigen Tage (21.04.2019) entscheiden, aufgrund der Erkrankung von dømï, dem zweitem Serverleiter.
  • Inhaltsverzeichnis:

    -Anfangswort

    -Realife Daten

    -Ingame Daten

    -Stärken und Schwächen

    -Erfahrung als General

    -Warum ich Generalfeldmarschall werden möchte?

    -Was ich damit erreichen will?

    -RP Story [Kurzfassung im Krieg]

    -Online Zeiten

    -Endwort





    Anfangswort:

    Guten Tag liebes NOS-Team und hallo liebe NOS Community! Ich wünsche viel Spaß bei meiner Bewerbung! :) [Fischer ist abgetretten!]



    Reallife-Daten:

    Name: Nico

    Alter: 15

    Wohnort: Bayern

    Hobbys: Schwimmen, Mit Freunden zocken



    Ingame-Daten:

    Name: Eberhard von Mackesen

    Alter: 53

    Rang: Feldwebel



    Stärken und Schwächen:

    Stärken:

    +Nett

    +Kompetent

    +Diszipliniert

    +Teamfähig

    +Hilfsbereit

    +Erfahrung als General

    +Taktisches Verständnis

    +Strategisches Verständnis


    Schwächen:

    -Nervt manchmal

    -Ist manchmal genervt

    -Vergisst manchmal was



    Erfahrung als General:

    Ich war schon auf diesen MRP WW2 Server schon genau zwei mal Generalfeldmarschall und auch zwei mal Generaloberst und OKH. Dazu habe ich Erfahrung mit Taktischen Verständnis, Strategisches Verständnis.

    Ich spiele jetzt Gmod seit mindestens 5 Jahren und habe schon große Erfahrungen mit Truppengattungen und Taktiken gemacht in großer Hinsicht. Ich interessiere mich sehr für Geschichte verschiedener Art, hauptsächlich 2. Weltkrieg. Ich habe auch auf den WW2 Server viel gelernt als General und möchte das weiter geben.





    Warum ich Generalfeldmarschall werden möchte:

    Ich denke ich bin geeignet für diesen hohen "Beruf". Ich werde auch gleichzeitig wieder die 1. Panzerdivision als General leiten um zu sehen wie diese unter zweiter Führung von Carius läuft. Ich werde vor allem meine Einheit aktiv und sauber, diszipliniert und respektvoll behandeln. Es werden Trainings kommen jede Woche zur Säuberung und Respektvolles Verhalten.

    Wie schon oben kurz am Schluss genannt möchte ich mein Wissen weitergeben und versuchen wenn auch persönlich, die Wehrmacht auf den größten Stand zu bringen, selbst wenn wir im Jahr 1944 und historisch schon längst im Rückstand währen versuch ich alles noch rauszuholen als Feldmarschall. Kritiken und Vorschläge nehme ich natürlich an als Feldmarschall. Ich nehme auch gerne Verantwortung an.



    Was möchte ich damit erreichen:

    Wie schon oben auch genannt möchte ich in die Wehrmacht sogut wie es geht Disziplin reinzubringen, auch wenn das für ein General natürlich immer eine Herausforderung ist denke ich werde ich das zusammen mit dem Offiziersstab hinbekommen.



    Wie werde ich argieren:


    Ich werde...+...Auftretten


    +Diszipliniert

    +Kompetent

    +Etwas Lustig, dennoch streng

    +Gerecht und Fair

    +Aktiv



    RP-Story [Kurzfassung]

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d2/Heinz_Guderian.jpg/220px-Heinz_Guderian.jpg


    Heinz Wilhelm Guderian wurde am 17. Juni 1888 in Kulm, Westpreußen geboren. Er war ein deutscher Heeresoffizier (Ab 1940 Generaloberst) und war Kommandeur Panzerverbände und in der Endphase des Zweiten Weltkrieges kurzzeitig Chef des Generalstaabes des Heeres.

    Guderian gilt als Erfinder der Panzertruppen und hat auch viele Taktiken sich ausgedacht wie z.B. "Führung von vorne" oder "Gefecht der verbundenen Waffen".


    Zweiter Weltkrieg:
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/81/Bundesarchiv_Bild_101I-769-0229-12A%2C_Frankreich%2C_Guderian%2C_%22Enigma%22.jpg/220px-Bundesarchiv_Bild_101I-769-0229-12A%2C_Frankreich%2C_Guderian%2C_%22Enigma%22.jpg


    Am Anfang beim Polenfeldzug kommandierte er das 12. Armeekorp der Heeresgruppe Nord. Seine Korps stießen von Pommern aus durch den Polnischen Korridor nach Ostpreußen vor. Später traf sein Korp dann mit Sowjetischen Truppen zusammen. Für seinen schnellen Vorstoß erheilt er 1939 das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes.

    Als der Westfeldzug begann 1940 gehörte seine drei Panzer-Division zur Panzertruppe Kleist. Er stießt über die Ardennen, machte ein Loch in die Französische Front (Sichelschnitt) und rückte bis zur Normandie vor. Bei der Schlacht um Dünkirchen wurde sein Panzerkorp erweitert.

    Mit ihr stieß er während des Falls Rot von Nordfrankreich aus zur Schweizer Grenze, wodurch die französischen Truppen in der Maginot-Linie eingekesselt wurden. Er wurde nach Beendigung des Feldzugs am 19. Juli 1940 zum Generalobert befördert. Ursprünglich war er dafür vorgesehen, die deutsche Siegesparade in Paris anzuführen, doch Ende Juni 1940 erhielt er ein neues Kommando im Osten. Beim Angriff auf die Sowjetunion im Jahr 1941 kommandierte er die Heeresgruppe Mitte um nach Moskau vorzustoßen. Am 26. Dezember wurde er kurzzeitig wenen ein Konflikt mit Feldmarschall Kluge von seinem Posten enthoben.

    Am 1. März 1943, nach eineinhalb Jahren, holte ihn H wieder in den aktiven Dienst zurück und ernannte ihn zum Inspekteur der Panzertruppen und war mit Rüstungsminister Albert Speer zuständig für die Produktion.

    Nach einem Streit mit dem Leiter über die Lage an den Fronten wurde er am 28. März 1945 beurlaubt und geriet am 10. Mai des Jahres 1945 in amerikanische Kriegsgefangenschaft.


    Nachkriegszeit:

    Bis zu seinem Tod arbeitete er als Schriftsteller und Berater für das Amt Bank. In dieser Zeit schrieb er das Buch Erinnerungen eines Soldaten, in dem er das Bild der „sauberen Wehrmacht" kolportierte, die stets anständig geblieben sei und ehrenhaft gekämpft habe.

    Die Grabstätte der Familie Guderian befindet sich auf dem Friedhof Hildesheimer Straße in Goslar.


    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e2/GuderianGrab.jpg/220px-GuderianGrab.jpg



    Online-Zeiten:

    Montag --> Donnerstags: 15:00/16:00 -> 20:00/20:30 Uhr

    Freitag --> Sonntag: 11:00/12:00 -> 21:00/22:00 Uhr ((oder länger)

    Ferien: 11:00/12:00 -> 24:00 Uhr (oder länger)


    Schlusswort:

    Ich bedanke mich fürs lesen meiner Generalfeldmarschall-Bewerbung der Wehrmacht! Wenn ihr lust habt lasst doch eine gute Bewertung da! Lasst doch wenn ihr lust habt ein #Dafür oder mit Kritik ein #Dagegen da! Vielen Dank! :)


    Und ich verspreche das ich nicht wieder nach 2 Monaten abtrette!



    Mfg. Naigo

  • Ich finde es sehr dreist!!Erst Fischer zu drohen ihn zu Putschen wenn er nicht den Posten abgibt und sich dann Bewerben junge junge was ist denn bei dir los.Anscheinend kannst du einfach nicht an kleineren Posten spielen was ich sehr lächerlich finde!

    Noskillz-legacy.de



    Einmal editiert, zuletzt von James Worry ()

  • Hast du nicht eigentlich eine Bewerbungs-Sperre? nachdem das schon die 3 Bewerbung ist XD.


    Nette Bewerbung sage ich noch dazu <3

    MfG, Siedler

    ≈ 380 Std. auf WW2

  • 1. Die Bewerbung wurde zurückgezogen die eine. Außerdem möchte ich euch damit nur helfen als GFM.


    2. An dich Worry. Ich finde es dreist das zu behaupten von dir. Wenn du ein Problem mit mir hast dann klär das im Teamspeak. Außerdem habe ich nicht mal Fischer gedroht ihn zu Putschen. Außerdem rate ich dir erstmal die US-Army aufzubauen als hier bei der Wehrmacht deine Meinung zu sagen!

  • 2. An dich Worry. Ich finde es dreist das zu behaupten von dir. Wenn du ein Problem mit mir hast dann klär das im Teamspeak. Außerdem habe ich nicht mal Fischer gedroht ihn zu Putschen. Außerdem rate ich dir erstmal die US-Army aufzubauen als hier bei der Wehrmacht deine Meinung zu sagen!

    Dann erkläre mir doch bitte was ich noch aufbauen muss?Niemand ist gezwungen mit dir im ts3 zu sprechen mach dich hier nicht zum Obst der Woche als ob Fischer von selbst abtritt?

    Noskillz-legacy.de



  • Nach dem was du abgezogen hast:


    NEIN!


    Das was du da abgezogen hast ist mehr als nur asssozial. Erst sich gegen den vorherigen GFM beschweren und danach sich bewerben.

    Das nennt sich Ranggeilheit wie sie im Buche steht.


    Ich hab mir die Meinung verschiedener Teammitglieder angehört, gott sei dank, denken diese ähnlich wie ich.

  • Sag es mir ins Gesicht und nicht hinter meinen Rücken. Außerdem ist das mit Fischer schon geklärt. Ich war nähmlich nicht beteiligt über das gehen von Fischer.


    Und ich glaube drohen ist auch nicht die beste Lösung im Teamspeak oder?



    Ich wollte auch jetzt nicht das Fischer komplett aus der Generalsebene verschwindet, ich gebe zu ich wollte ihn nicht mehr als GFM. Aber ich hatte nie vor ihn zu putschen.

    Um das unter meiner Bewerbung zu beenden die Diskutierung. Ich möchte noch eine letzte Chance als Feldmarschall die ich auch wirklich nutze.

  • Warst sonst frühere immer guter GLT aber das mit der zur uS gehen deswegen würde ich einen anderen mal die change geben....meiner Meinung nach.

    1. Habe ich alle Generalsränge schom belegt und war zuletzt Generaloberst


    2. Ich verstehe deine Aussage mit jemand anderen. Dennoch würde ich dies gerne nochmal versuchen als Fraktionsleiter.

  • Ich lass die Bewerbung jetzt erstmal. Aber ich glaube meine Zeit als Generalfeldmarschall ist vorbei. Ich werde mir bis Dienstag das nochmal gründlich überdenken ob diese Bewerbung bleibt oder ob ich mich für was anderes bewerbe. Falls ich mich für was anderes überlegt habe erscheint die neue Bewerbung. Falls nicht lass ich die Bewerbung hier einfach.

  • #DAFÜR

    Ich bin dafür aufgrund dessen dass das zwar von Naigo recht dreist war mit Fischer, er aber trotzdem eine kompetente Person ist die das Zeug dazu hat. Es mangelt der Wehrmacht im Augenblicke ziemlich stark an kompetenten Führungspersonal und Naigo hat schon Erfahrung als GFM was es deutlich einfacher macht. Viele werden sowieso denken dass ich dafür bin da ich mit Naigo gut befreundet bin, aber ich bin nicht deswegen dafür sonder ich bin dafür weil Naigo Erfahrung hat und ich ihm vertraue da er sich durchsetzten kann und Regeln aufstellen. Ich vertraue Naigo da er ja früher wo ich GFM war, mein persönlicher Adjutant war und wir ziemlich gut mit einander kooperiert haben und wir früher "Gemeinsam" diese Regeln aufgestellt haben und das gut funktionierte, unter ihm werden auch wohl kaum Putsche gemacht die unbestraft bleiben.


    Also sage ich als Schlusswort: Gebt Naigo noch eine Chance sich zu beweisen als Generalfeldmarschall und ihr werdet sehen dass ihr keine falsche Entscheidung gemacht habt. Ich denke auch dass er Fischer es gönnt im Generalstaab zu sitzen, da er gegen Fischer nichts hatte sondern nur seine Entscheidungen die er als Generalfeldmarschall gefällt hat.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ehemaliger Generalfeldmarschall Erich von Manstein/ jetzig SS SN Manstein und 3SGJ UFW

  • Ich war es immer noch nicht mit Fischer aber danke für deine Ehrlichkeit und dein Feedback.